Per Klick Träumen von Teilzeit

Archiv
Per Klick Träumen von Teilzeit

Hand aufs Herz: Haben Sie sich nicht schon einmal gewünscht, weniger zu arbeiten?

DÜSSELDORF. Jeden Tag ein oder zwei Stunden abzuziehen ist in den meisten Jobs nicht drin. Bei fehlender Zeiterfassung im Unternehmen - und welches Start-Up der New Economy hat die schon? - wäre zum früheren Gehen ein Übermaß an Selbstdisziplin erforderlich. Alle Kollegen arbeiten weiter - meistens zuviel, wie gewohnt - und nur man selbst lässt den Stift fallen und fährt den Rechner herunter... das Gefühl, ein "Kollegenschwein" zu sein, folgt auf dem Fuße. Aber wie wäre es mit der Drei- oder Vier-Tage-Woche?

Der Traum von Teilzeitarbeit wird von höchster politischer Stelle gefördert... Das Bundesarbeitsministerium hat im vergangenen Sommer die Seite www.teilzeit-info.de ins Netz gestellt. Zunächst war die Internetpräsenz gedacht, die hauseigenen Broschüren und Info-CD-ROMs des Ministeriums zu propagieren und die Arbeitnehmer über ihre Rechte zu informieren. In 2001 hat das Arbeitsministerium nach eigenen Angaben 554 000 Broschüren, rund 20 000 kostenlose CD-ROMs und 4 200 Videobänder versendet. In diesem Jahr soll der Fokus auf den Unternehmen liegen. Alternative Modelle sollen zeigen, "dass Teilzeit auch individuell nach den spezifischen Erforderlichkeiten des Unternehmens Lösungen bieten kann", verkündet eine Pressemitteilung des Bundesarbeitsministeriums.

Gönnen Sie sich doch mal einen Ausflug ins Reich der Träume und füllen den Teilzeit-Gehaltsrechner Nettoklick aus. Brutto-Jahresgehalt eingeben, dazu Steuerklasse, Kinderzahl, die bisher geleisteten (bezahlten) Arbeitsstunden und die imaginäre reduzierte Stundenzahl. Erstaunliches rechnet Nettoklick dann aus. Beispielsweise dass bei einer Reduzierung um 20 Prozent die Einkünfte längst nicht proportional abnehmen. Am deutlichsten wird das beim Blick auf den Stundenlohn - der steigt nämlich deutlich an bei reduzierter Stundenzahl.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%