Peres: Diplomatie unverzichtbar: Fischer: "Alarmierende" Zuspitzung im Nahen Osten

Peres: Diplomatie unverzichtbar
Fischer: "Alarmierende" Zuspitzung im Nahen Osten

Die Entwicklung im israelisch-palästinensischen Konflikt sei Besorgnis erregend, sagte der Minister am Freitag nach einem Gespräch mit dem israelischen Außenminister Schimon Peres in Tel Aviv.

dpa TEL AVIV. Bundesaußenminister Joschka Fischer hat die Lage im Nahen Osten als "alarmierend" bezeichnet. Die Entwicklung im israelisch-palästinensischen Konflikt sei Besorgnis erregend, sagte der Minister am Freitag nach einem Gespräch mit dem israelischen Außenminister Schimon Peres in Tel Aviv. Wenige Stunden nach einem neuen schweren Bombenanschlag im Gazastreifen sprach sich Fischer für ein sofortiges Ende der Gewalt aus. "Der Terrorismus muss beendet werden und beide Seiten müssen an den Verhandlungstisch zurückkehren" forderte er.

Peres betonte nach dem Treffen, der Konflikte zwischen beiden Seiten sei ohne einen diplomatischen Prozess nicht zu lösen. Der von ihm mit dem palästinensischen Parlamentspräsidenten Ahmed Kurei ausgearbeitete Friedensplan sei jedoch nur eine Ergänzung der international akzeptierten Plans des ehemaligen US-Senators George Mitchell.

Israelische Panzer drangen Stunden nach dem Anschlag am Freitag erneut auf autonomes Gebiet im Gazastreifen vor. Im Gebiet nahe der jüdischen Siedlung Nezarim zerstörten sie mehrere Gebäude. Palästinensische Extremisten hatten zuvor einen israelischen Merkava III-Panzer mit einer 100-Kilo-Bombe in die Luft gesprengt und drei Mitglieder der Panzerbesatzung getötet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%