Persönliche Daten
Zur Sicherheit Chip im Arm

Eine dreiköpfige Familie im US-Bundesstaat Florida hat sich am Freitag als erste weltweit einen Computerchip einpflanzen lassen, auf dem ihre Telefonnummer und Informationen über Medikamente gespeichert sind.

 

dpa BOCA RATON. Der Eingriff fand unter örtlicher Betäubung statt und wurde von einem Fernsehsender live übertragen.

Der Chip hat die Größe eines Reiskorns und wurde Jeff und Leslie Jacobs und ihrem 14-jährige Sohn Derek im Arm eingepflanzt. Die Information auf dem Chip kann mit einem Scanner von außen gelesen werden. "Wir versprechen uns davon mehr Sicherheit", sagte die 46-jährige Leslie Jacobs nach dem Eingriff. Ihr Mann habe bereits mehrere Operationen hinter sich. Die Familie wolle für etwaige Notfälle besser gerüstet sein.

Der Hersteller Applied Digital Solutions will den Chip für etwa 200 Dollar (rund 219 Euro) verkaufen. Er geht von einem riesigen Markt aus, der seinen Schätzungen zufolge in den nächsten Jahren mehr als 15 Milliarden Dollar (16,4 Milliarden Euro) umfassen könnte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%