Persönliche Gründe
Enron-Chef Jeffrey Skilling tritt zurück

NEW YORK. Der auf den Energie-Handel spezialisierte Konzern verliert den Vorstandsvorsitzenden Jeffrey Skilling. Aus persönlichen und familiären Gründen trete Skilling nach 11 Jahren der Betriebsangehörigkeit zurück. Die Kurshalbierung der Aktie in den vergangenen 12 Monaten, hänge mit dieser Entscheidung nicht zusammen. Der Geschäftsverlauf litt in diesem Jahr unter dem fehlgeschlagenen Versuch, verfügbare Kapazitäten von Glasfaser-Netzwerken zu handeln. Zudem weigerte sich ein indischer Bundesstaat den Strom für ein 3 Mrd. $ Energieprojekt zu bezahlen.

"Die Entscheidung ist rein privater Natur und hängt in keinster Weise mit Enron zusammen", bekräftigte Skilling. Unter seiner Federführung stieg der Konzern von einem langsam wachsenden Betreiber von Gasleitungen zum marktführenden Handelskonzern für Strom, Gas, Öl, Energie und andere Rohstoffe auf.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%