Personaldienstleister
Allbecon wächst im Ausland

Der Personaldienstleister Allbecon hat auf Grund des wachsenden Auslandsgeschäftes im Auftaktquartal den Konzernumsatz gesteigert.

Reuters DÜSSELDORF. Wie das im Prime Standard gelistete Unternehmen am Montag mitteilte, stieg der Umsatz im Konzern leicht auf 31,1 (Vorjahr 30,1) Mill. ?. Während der Umsatz im Ausland um 20,3 % auf 17,5 Mill. ? kletterte, schrumpften die Erlöse im Inland auf 13,5 (16,4) Mill. ?. Vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) verringerte sich der Verlust leicht auf 1,1 (minus 1,7) Mill. ?. Den Verlust begründete Allbecon mit dem unbefriedigenden Abschneiden im Inland. Die ausländischen Töchter hätten zusammen ein ausgeglichenes Ebitda erzielt. Unter dem Strich stieg der Verlust leicht auf 3,0 (minus 2,9) Mill. ?.

Trotz der anhaltend schwierigen Rahmenbedingungen im Inland bekräftigte der Vorstand seine Prognose für das Gesamtjahr, die einen Umsatz auf Vorjahresniveau von rund 127 Mill. ? vorsieht sowie ein ein leicht positives Ebitda. 2002 verbuchte Allbecon einen Verlust auf Ebitda-Basis von 5,4 Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%