Personalkarusell
Dresdner: Neue Führung für Firmenkundengeschäft

Die Dresdner Bank hat die Führung ihres Investmentbanking- und Firmenkundengeschäfts (Corporates and Markets) neu geordnet.

Reuters FRANKFURT. Wie die zum Allianz-Konzern gehörende Bank am Freitag mitteilte, werdem Andrew Pisker (42) und Karl Ralf Jung künftig als Doppelspitze (Co-Heads) diesen Bereich gemeinsam leiten. Der 42-jährige Pisker sei verantwortlich für die defizitäre Investmentbank Dresdner Kleinwort Wasserstein (DrKW), während Karl Ralf Jung (41) künftig das Firmenkundengeschäft (Corporate Banking) leite. Chief-Operating-Officer für Corporates und Markets bleibe Baudouin Croonenberghs.

Bankchef Bernd Fahrholz ist im Vorstand der Bank weiter verantwortlich für den Bereich Corporates and Markets, zu dem die DrKW und das Firmenkundengeschäft gehören. Die Allianz hatte sich Ende September überraschend von Vorstandsmitglied Leonhard Fischer getrennt, der als Chef der DrKW auch einen Sitz im Vorstand des Münchener Allfinanzkonzerns hatte. Für Fischer wird es damit wie erwartet keinen Nachfolger in den Vorständen der Dresdner und der Allianz geben.

Pisker war zuletzt verantwortlich für das Aktien- und Anleihengeschäft der Bank, während Jung erst im September von der Hypo-Vereinsbank zur Dresdner Bank gewechselt war und die Leitung des inländischen Firmenkundengeschäfts übernommen hatte. Die Dresdner Bank hat im ersten Halbjahr einen Verlust von mehr als einer Milliarde Euro eingefahren - den Großteil davon im Investmentbanking. Mit einem drastischen Sparkurs will Fahrholz die Bank 2003 operativ wieder in die Gewinnzone zurück führen. Bis Ende nächsten Jahres sollen 11 000 der konzernweit knapp 51 000 Arbeitsplätze gestrichen werden, davon allein 1 200 bei DrKW.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%