Personalkarussell
Jürgen Hambrecht wird neuer BASF-Chef

Mit der Ernennung von Vorstandsmitglied Jürgen Hambrecht zum neuen Konzernchef ab Mai 2003 hat die BASF AG nun die Nachfolge von Jürgen Strube geklärt. Zugleich werde Finanzvorstand Max Dietrich Kley im kommenden Jahr in den Aufsichtsrat wechseln, hieß es.

Reuters LUDWIGSHAFEN. Der 55-Jährige Hambrecht, zuletzt im BASF-Vorstand unter anderem für die Region Asien zuständig, soll Strube nach der Hauptversammlung im Mai 2003 ablösen, wie Europas größter Chemiekonzern am Donnerstag in Ludwigshafen mitteilte.

Hambrecht ist den Angaben zufolge seit 26 Jahren bei BASF. Arbeitsdirektor Eggert Voscherau werde stellvertretender Vorstandsvorsitzer. Der Aufsichtsrat habe ferner mit Wirkung zum 1. Januar 2003 den bisherigen Leiter des Bereichs Logistik und Informatik, Kurt Bock, neu in den Vorstand bestellt. Bock werde im Mai 2003 Nachfolger von Kley.

"Mit Jürgen Hambrecht übernimmt ein international erfahrener und dynamischer Unternehmer die Führung bei BASF", erklärte Aufsichtsratschef Berthold Leibinger. Der Aufsichtsrat habe ferner beschlossen, der Hauptversammlung im kommenden Mai die Wahl von Strube und Kley in den Aufsichtsrat vorzuschlagen.

Mit der Wahl von Hambrecht zum neuem BASF-Vorstandschef und Voscherau als seinen Stellvertreter ist die offene Personalfrage an der Spitze des Konzerns nun endlich geklärt. Neben Hambrecht galten bei Beobachtern zuletzt auch John Feldmann, zuständig unter anderem für Kunststoffe, und Stefan Marcinowski zuletzt unter anderem zuständig für Forschung und Veredelungschemikalien als mögliche Kandidaten für die Nachfolge von Strube. Auch Voscherau galt als ein möglicher Nachfolger.

Ferner teilte BASF mit, mit der Hauptversammlung Anfang Mai 2003 werde es zusätzlich eine Neuordnung der Vorstandsressorts geben. Über die Besetzung des Ressorts VIII mit der Zuständigkeit für Veredelungschemikalien und Veredelungspolymere inklusive der Region Asien will der Aufsichtsrat nach BASF-Angaben voraussichtlich im Schlussquartal 2002 entscheiden.

Mit der Wahl von Hambrecht kommt ein promovierter Chemiker an die Spitze des Konzerns. 1976 war Hambrecht nach der Promotion zu BASF in das Kunststofflabor gekommen und war dort nach BASF-Angaben zunächst verantwortlich für die Arbeitsgebiete Polystyrol, Styrolcopolymere und Polyphenylether. 1985 wurde Hambrecht dann Leiter Forschung und Einkauf der BASF Lacke und Farben AG, heute BASF Coatings AG, in Münster. Ab 1990 leitete er den Bereich Technische Kunststoffe, dann verschlug es ihn 1995 nach Hongkong als Leiter des Länderbereichs Ostasien. Hambrecht ist seit 1997 Mitglied im BASF-Vorstand und war dort zuletzt unter anderem für Anorganika, Petrochemikalien und Zwischenprodukte zuständig. In seinen Bereich fielen auch die Regionen Südostasien und Ostasien.

Analysten begrüßten die Entscheidung. "Dies ist eine gute Wahl", sagte Oliver Günter von der Bankgesellschaft Berlin. Mit Hambrecht komme ein Chemiker und sehr erfahrener Mann an die Spitze, der sich mit den Märkten und den Geschäften sehr gut auskenne. "Hambrecht ist ein Mann für das Core Business bei BASF. Die Wahl steht für Kontinuität und die Stärkung der Konzernstrategie", sagte Günter. Als Asienspezialist steht er zudem für die Ziele bei BASF, den Umsatzanteil des Konzerns in der Region dort weiter auszubauen. "Die Entscheidung kam früher, als ich erwartet hatte", merkte HVB Group-Analyst Andreas Heine an. Hambrecht hatte aber nach seiner Einschätzung die besten Chancen gehabt. Als Mann verantwortlich für den Chemikalienbereich, der Plattform für das Verbundsystem bei BASF, und auch Asien stehe er zwei Gebieten vor, die in den nächsten Jahren im Fokus des Konzerns stünden, sagte Heine.

Die BASF-Aktie lag im Handelsverlauf in einem freundlichen Marktumfeld mit 1,52 Prozent im Plus bei 42,76 Euro. Der Dow Jones Stoxx Chemicals-Index für die europäischen Chemiewerte verzeichnete einen Aufschlag von 1,09 Prozent auf 263,54 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%