Archiv
Peruanische Soldaten bringen Stadt im Süden in ihre Gewalt

Reuters LIMA. Etwa 60 offenbar rebellierende Soldaten der peruanischen Armee haben am Sonntag die Bergarbeiterstadt Toquepala im Süden des Landes in ihre Gewalt gebracht, wie der Vizepräsident der dortigen Kupfermine, Hans Flury, nach Lima berichtete. Die Soldaten verlangten Nahrungsmittel und Fahrgelegenheiten nach Puno in den Anden, sagte Flury der Nachrichtenagentur Reuters. Lokale Medien berichteten, die Soldaten hätten Präsident Alberto Fujimoris Herrschaft für unrechtmäßig erklärt. Fujimori hatte am Samstag den Generalstab der Streitkräfte abgesetzt. Toquepala liegt 1100 Kilometer von der Hauptstadt Lima entfernt nahe der Grenze zu Chile.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%