Pessimistischste Schätzung noch übertroffen
Deutsche Industrieproduktion nimmt deutlich ab

Die Produktion in Deutschland ist im Oktober vor allem wegen eines Rückgangs im Industriesektor deutlicher gesunken als von Analysten erwartet. Im Oktober habe die Erzeugung im Produzierenden Gewerbe zum Vormonat saisonbereinigt um 2,1 (September revidiert minus 1,8) % abgenommen, teilte das Bundesfinanzministerium (BMF) am Freitag in Berlin mit.

rtr BERLIN. Analysten hatten nur einen Rückgang um 0,8 % prognostiziert. Die Abnahme des Produktionsvolumens lag sogar unter der im Rahmen dieser Umfrage pessimistischsten Schätzung von minus 1,9 %. "Die jüngste Produktionseinschränkung betraf insbesondere die Industrie (minus 2,5 %), während sich die Leistung im Bauhauptgewerbe (plus 5,3 %) deutlich erholte", teilte das BMF mit.

Im alten Bundesgebiet habe sich sich die Erzeugung um 2,3 (September revidiert minus 1,6) Prozent zum Vormonat verringert, in den neuen Ländern habe sie dagegen um 0,2 % zugenommen nach revidiert minus 4,1 %. Im Vergleich zum Vorjahresmonat fiel das Produktionsniveau in Gesamtdeutschland nach Berechnungen um 4,0 (revidiert minus 2,4) %. Den BMF-Angaben zufolge schrumpfte die Erzeugung im Bereich Energie zum September um 5,5 %.

Im weniger schwankungsanfälligen Zweimonatsvergleich September/Oktober gegenüber Juli/August habe sich für das Produzierende Gewerbe ein Rückgang von 1,9 % ergeben. "Auch in dieser Betrachtung ist die Veränderungsrate für das Bauhauptgewerbe positiv (plus 0,7 %), für die Industrie dagegen deutlich negativ (minus 1,8 %)", hieß es in der Mitteilung. Die Leistung des Energiesektors um 2,7 % gesunken. Innerhalb der Industrie hätten die Produzenten von Gebrauchsgütern mit minus 6,7 % und die von Verbrauchsgütern mit minus 2,8 % die höchsten Rückgänge verzeichnet. Die Hersteller von Investitionsgütern hätten ein Minus von 1,3 % verbucht. Die Vorleistungsgüterproduzenten hätten ein Minus von 1,5 % gemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%