Peter Flechs will nicht mehr
Vorstandschef der Luftschiff 2000 AG zurückgetreten

dpa FERCH. Der Vorstandsvorsitzende der brandenburgischen "Luftschiff 2000 AG", Peter Flechs, ist zurückgetreten. Das bestätigte der Rechtsberater der Gesellschaft, Peter Adlan, am Donnerstag in Ferch (Brandenburg). Über einen Nachfolger solle vermutlich in der kommenden Woche entschieden werden.

Flechs habe der weiteren Entwicklung des Unternehmens keine Probleme bereiten wollen, sagte Adlan. Gründe für den am Mittwoch vollzogenen Rücktritt nannte er nicht. Auf das Projekt in Barth habe die personelle Änderung keine negativen Auswirkungen. NDR 1 Radio MV hatte unter Berufung auf die Wirtschafts-Auskunftei Creditreform berichtet, dass Flechs in Thüringen mit seinen Unternehmen pleite gegangen sei.



Unternehmen will 1 Mrd. DM in Luftschiffwerft investieren

Die "Luftschiff 2000 AG" will bereits im kommenden Jahr am Barther Flughafen mit den Bauarbeiten für eine Luftschiffwerft beginnen. Das Vorhaben umfasst über einen Zeitraum von sieben Jahren Gesamtinvestitionen in Höhe von einer Milliarde DM und soll langfristig bis zu 1 000 Arbeitsplätze schaffen. Geplant sind Tourismusreisen per Luftschiff. Die Finanzierung des Projektes soll durch ein Investorenkonsortium sicher gestellt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%