Archiv
Peter Mayle und der gute Jahrgang

Jede Woche finden Sie hier Rezensionen aus der Handelsblatt-Redaktion.

Peter Mayle: Ein guter Jahrgang. Karl Blessing Verlag, München 2004, 288 Seiten, 18 Euro.

Peter Mayle liebt das Leben in der Provence - die Menschen, das Essen und den Wein. Das spiegelt sich auch in seinem jüngsten Roman wider. Der Londoner Finanzjongleur Max Skinner, der gerade von seinem Chef geschasst wurde, erbt von seinem Onkel ein Weingut in der beliebten französischen Region. Was liegt da näher, als der Insel den Rücken zu kehren und sich neuen Herausforderungen zu stellen? Das Weingut ist zwar in einem heruntergekommenen Zustand, doch der junge Mann lässt sich dadurch nicht schrecken. Auch als er erfährt, dass der Weinbauer schon seit Jahren heimlich größere Mengen der Weinernte abzwackte, um einen von den Schönen und Reichen besonders begehrten Garagenwein zu produzieren, lässt sich Skinner nicht aus der Ruhe bringen - ein typischer Roman von Mayle halt: gut geschrieben, mit viel Atmosphäre. Kein Buch für Pessimisten und Bedenkenträger. Hans Schürmann

Paul van Buitenen: Korruptionskrieg in Brüssel.Brunnen Verlag, Basel 2004, 263 Seiten, 16,95 Euro.

Seite für Seite, Kapitel für Kapitel appelliert Paul van Buitenen mit diesem Buch an alle Bürger, ihn bei seinem Kampf gegen Betrug und Unregelmäßigkeiten innerhalb der Europäischen Kommission zu unterstützen. Schon vor fünf Jahren trugen seine Enthüllungen dazu bei, dass die gesamte Kommission zurücktrat. Kein Wunder, dass er Anfeindungen und viele Schikanen hinnehmen musste. Obwohl er nur ein "kleiner Beamter" dieser Behörde war, ließ er sich nicht unterkriegen und beobachtete weiter die Kommission aus verschiedenen Blickwinkeln. Seiner Meinung nach wird immer noch versucht, den europäischen Machtapparat so undurchsichtig und unkontrollierbar wie möglich zu halten. Van Buitenen erwähnt, dass er Hinweise auf gesteuerte Geldströme, Verwicklungen von Politikern und sogar die Beteiligung des organisierten Verbrechens erhalten habe. Das Buch kommt zur rechten Zeit. Gerade erst wurde die neue EU-Kommission ernannt - mit vielen neuen Gesichtern und Namen. Sie sollten dieses Buch unbedingt lesen. Günter Ringleb

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%