Petition gegen die Richtlinie an Bundesregierung
Reemtsma: EU-Tabakrichtlinie gefährdet Standorte

vwd HAMBURG. Die Entscheidung des EU-Parlamentes zur Tabakrichtlinie ist ein Schlag gegen die internationale Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Tabakindustrie. Das sagte Thierry Paternot, Vorstandssprecher der Reemtsma Cigarettenfabriken GmbH, Hamburg, am Mittwoch. Das Exportverbot für kräftige Zigaretten in die Märkte außerhalb der EU sei nicht nachvollziehbar. Europaweit seien damit Tausende von Arbeitsplätzen in Gefahr. Dies gilt laut Paternot auch für die Fabriken von Reemtsma. Allein im Werk Langenhagen werde zu über 75 % für den Export in Drittländer produziert.

Die EU habe ihre Kompetenzen wieder einmal deutlich überschritten, sagte Paternot weiter. Er fordert die Bundesregierung auf, die Richtlinie abzulehnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%