Archiv
Peugeot erwartet Absatzboom durch 407 und 1007DPA-Datum: 2004-07-04 19:23:45

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Trotz eines Absatzrückgangs im ersten Halbjahr erwartet Peugeot < PUG.PSE > < PEU.FSE > in der zweiten Jahreshälfte deutlich anziehende Verkäufe und für das Gesamtjahr einen neuen Absatzrekord. Markenvorstand Frédéric Saint-Geours sagte der Branchenzeitung "Automobilwoche": "Wir liegen im Plan und wollen 2004 den Absatzrekord von 2002 - 1,955 Millionen verkaufte Fahrzeuge- überbieten." Schon in diesem Jahr will Peugeot in Deutschland mit über 140.000 verkauften Autos die Grenze von vier Prozent Marktanteil erstmals überspringen. Das sei "ein realistisches Ziel", so Deutschland-Chef Olivier Veyrier.

MÜNCHEN (dpa-AFX) - Trotz eines Absatzrückgangs im ersten Halbjahr erwartet Peugeot < PUG.PSE > < PEU.FSE > in der zweiten Jahreshälfte deutlich anziehende Verkäufe und für das Gesamtjahr einen neuen Absatzrekord. Markenvorstand Frédéric Saint-Geours sagte der Branchenzeitung "Automobilwoche": "Wir liegen im Plan und wollen 2004 den Absatzrekord von 2002 - 1,955 Millionen verkaufte Fahrzeuge- überbieten." Schon in diesem Jahr will Peugeot in Deutschland mit über 140.000 verkauften Autos die Grenze von vier Prozent Marktanteil erstmals überspringen. Das sei "ein realistisches Ziel", so Deutschland-Chef Olivier Veyrier.

In den nächsten Monaten würden die Verkäufe des neuen 407 das Geschäft stark beleben. Das Jahreskontingent von 4.000 Einheiten für den neuen 407 sei schon ausverkauft. Veyrier erwartet hohe Absatzzuwächse vor allem durch den 407: "Wir sollten 2005 bis zu 25.000 Einheiten verkaufen können." Peugeot will schon zum Genfer Salon das 407 Coupé präsentieren, das Ende nächsten Jahres auf den Markt kommt.

Ebenfalls hohe Absatzzahlen erwartet der französische Hersteller durch den neuen Mini-Van 1007, der 2005 auf den Markt kommen soll. Der Van, der mit 3,73 Meter Länge das Format der Mercedes A-Klasse hat, soll laut Saint-Geours "zwischen 13.000 und 14.000 Euro kosten". Peugeot-Produktdirektor Bruno de Guibert: "Das Auto hat praktisch keine Konkurrenz, dürfte aber Smart- und Mini-Kunden locken." "Mittelfristig", so Saint-Geours, "werden wir in Poissy im Dreischicht-Betrieb zwischen 150.000 und 200.000 Einheiten vom 1007 bauen können."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%