Peugeot "Halten"
Metzler rät bei VW zum Kauf

Volkswagen wird nach Ansicht von Metzler Equities Research in den kommenden Jahren eine erheblich größere Ertragsdynamik aufweisen als der französische Wettbewerber Peugeot.

ddp FRANKFURT/MAIN. "VW dürfte seinen Rentabilitätsvorsprung weiter ausbauen, hauptsächlich durch Kostensenkungen und die Markteinführung zahlreicher neuer Modelle", prognostizierte Branchenanalyst Jürgen Pieper am Mittwoch in Frankfurt am Main. Er empfiehlt daher, VW-Aktien zu kaufen und Peugeot-Papiere zu halten. Die Metzler-Analysten sehen für die VW-Aktie ein Kursziel von rund 68 ? für die kommenden zwölf bis 18 Monate. Das Ziel für die Peugeot-Aktie liege bei rund 51 ?.

VW habe durch seine globale Aufstellung strategische Vorteile gegenüber Peugeot, hob Pieper weiter hervor. So erwirtschafte Volkswagen in Nordamerika 18 % seiner Konzernerlöse. Peugeot dagegen sei auf diesem Markt fast nicht präsent. Zudem besitze VW Produktions- und Vertriebsstätten in Asien und Lateinamerika. In puncto Kosten und Absatz sei das Unternehmen dadurch langfristig besser aufgestellt als Peugeot. Einen zusätzlichen Auftragsschub dürfte VW vom heimischen Automobilmarkt erhalten, sagte Pieper voraus. Er sieht für den deutschen Markt in den nächsten beiden Jahren rosigere Perspektiven als für den französischen. Grund dafür sei "vor allem der hohe Ersatzbedarf an neuen Wagen".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%