Archiv
Pfiffiger Jugendlicher drückt sich vor Wehrdienst in Russland

Ein russischer Wehrpflichtiger hat geschickt den letzten Tag vor Beginn seines Militärdienstes genutzt, um sich vor der Armee zu drücken, wie die russische Tageszeitung Iswestija am Montag berichtete. Als der junge Mann aus der sibirischen Stadt Jakutsk erfuhr, er habe nur noch 24 Stunden Zeit, bis der Zug zu seiner Einheit abfahren werde, zog er dem Bericht zufolge los, heiratete und adoptierte ein kleines Kind.

Reuters MOSKAU. Als Vater ist der junge Mann automatisch zwei Jahre lang vom Militärdienst befreit. Sollte er innerhalb dieser Zeit ein weiteres Kind bekommen, muss er gar nicht mehr zur Armee. Der Militärdienst ist bei der russischen Jugend sehr unbeliebt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%