Pfizer steigert Gewinn und Umsatz im Quartal
Viagra-Hersteller auf Erfolgskurs

Der weltgrößte Pharmakonzern Pfizer hat im ersten Quartal Gewinn und Umsatz deutlich gesteigert. Dazu hätten alle Produktbereiche beigetragen, teilte das US-Unternehmen am Mittwoch mit.

Reuters NEW YORK. Der Konzern, der unter anderem die Potenzpille Viagra und das Cholesterin-Mittel Lipitor herstellt, gab für das abgelaufene Quartal eine Steigerung des Gewinns um 22 Prozent von 2,356 Milliarden Dollar (rund 2,66 Milliarden Euro) oder 37 Cent je Aktie bekannt. Darin sind Sonderposten und Fusionskosten berücksichtigt. Ohne Sonderposten ergab sich ein Anstieg zum Vorjahreszeitraum um 14 Prozent auf 2,433 Milliarden Dollar oder 39 Cent je Aktie.

Damit traf Pfizer exakt die durchschnittliche Prognose der von Thomson Financial/First Call befragten Analysten. Der Umsatz legte im Berichtszeitraum den Angaben zufolge um elf Prozent auf 8,418 Milliarden Dollar zu. Für das Gesamtjahr bekräftigte der Konzern seine Ergebnis-Prognose.

Für das laufende zweite Quartal erwartet Pfizer allerdings höhere Vermarktungs- und Forschungskosten und geht daher nur von einem prozentual einstelligen Zuwachs beim Gewinn je Aktie aus. Branchenexperten hatten demgegenüber bislang ein Plus von 20 Prozent vorausgesagt. Der Pharmahersteller rechnet jedoch damit, dass die Ergebnisse im dritten und insbesondere im vierten Quartal wieder kräftiger wachsen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%