Pflanzenschutz
Gen stoppt Pilze, die in Kartoffeln eindringen

Forscher in Köln haben erstmals ein Gen isoliert, das Kartoffeln vor der schädlichen Kraut- und Knollenfäule schützt.

dpa KÖLN. Dies könne helfen, die Abwehrmechanismen der Kartoffel weiter zu erforschen und neue resistente Sorten zu entwickeln, sagte am Mittwoch Agim Ballovra vom Max-Planck-Institut für Züchtungsforschung in Köln.

Das zum Gen R1 gehörende Protein alarmiere die Zellen, wenn eine Pilzspore eindringe. Weltweite Ernteausfälle von rund drei Milliarden Euro jährlich könnten damit eines Tages vermieden werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%