Pflichtveröffentlichung
Toys International beantragen Gläubigerschutz nach US-Recht

rtr FRANKFURT. Der an der deutschen Börse notierte US-Spielwarenhändler Toys International hat um Gläubigerschutz nach US-Recht nachgesucht. Toys International und seine Muttergesellschaft Play Co Toys wolle dadurch die Geschäfte und den Verkauf von Vermögenswerten ordnungsgemäß abwickeln, teilte das im Börsensegment Smax notierte Unternehmen am Donnerstag in einer Pflichtveröffentlichung mit. Toys International hatte bereits zu Wochenbeginn mitgeteilt, möglicherweise ein Insolvenzverfahren beantragen zu müssen, falls das Unternehmen kein frisches Geld erhalte. Die Firma bietet in Deutschland und den USA Spielwaren im Internet an und verfügt zudem in den USA über 38 Einzelhandelsgeschäfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%