Pharma- und Mineraölpapiere sowie Cisco waren gesucht
Wall Street zum Schluss fester

Nach anfänglichen Gewinnmitnahmen infolge der schwachen Konjunkturzahlen schlossen die amerikanischen Indizes am Freitag doch noch deutlich im Plus.

dpa NEW YORk. Die amerikanischen Aktienkurse haben am Freitag bei moderaten Umsätzen knapp behauptet geschlossen. Nach vorläufigen Schlussangaben stieg der 30 Standardwerte umfassende Dow-Jones-Index um 60,07 Punkte oder 0,5 Prozent auf 10539,06 und der Technologie-Index Nasdaq legte 8,97 Punkte oder 0,4 Prozent auf 2084,74 zu. Im breiteren Markt verbesserte sich der Standard & Poor's 500- Index um 7,54 Punkte auf 1215,68.

In der Wochenbilanz schloss der Dow mit einem Plus von 2,8 Prozent, der Nasdaq stieg 4 Prozent und der S&P 2,1 Prozent. An der New York Stock Exchange wurden 1,2 Milliarden Aktien gehandelt und an der Nasdaq wechselten 1,5 Milliarden Papiere den Besitzer. Gesucht waren Pharma-und Mineralölaktien; Chipwerte verloren. Prominenter Tagesgewinner waren Cisco Systems; Advanced Micro Devices tendierten abwärts.

Kurz nach Handelsstart hatten schwache Konjunkturzahlen Gewinnmitnahmen ausgelöst: Die Erzeugerpreise gingen im Juni deutlich zurück und die Einzelhandelsumsätze lagen am unteren Ende von Analystenschätzungen. Am Rentenmarkt festigten sich die Kurse 30-jähriger Staatsanleihen um 1/3 Punkt bei einer Rendite von 5,63 Prozent. Die Feinunze Gold stieg 0,50 Dollar auf 267,60 Dollar. Im Devisenhandel notierte der Euro gegenüber dem Dollar fester auf 0,85435 (0,85350) Dollar. Daraus ergibt sich für den Dollar zur Mark ein Kurs von 2,2893 (2,29110) DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%