Archiv
Pharmacia muss Gewinneinbruch hinnehmen

NEW YORK. Der Pharmakonzern "Pharmacia" musste im vierten Quartal einen Gewinneinbruch in Höhe von 45 % hinnehmen. Das Netto-Ergebnis fiel aufgrund einmaliger Kosten von 284 Mill. $ auf 157 Mill. $ oder 11 Cents pro Aktie. Der Ertragseinbruch kam trotz eines 55 % Umsatzanstiegs bei dem Schmerzmittel Celebrex zustande.

Das Management versichert jedoch, dass das operative Ergebnis 2001 über 20 % steigen werde. Auch die Gewinne pro Aktie sollten, vor außerordentlichen Posten, eine Steigerungsrate von über 20 % aufweisen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%