Pharmaindustrie hofft Brillenträger als neue Kunden gewinnen zu können
Kontaktlinsen können einen Monat im Auge bleiben

Neue Kontaktlinsen können bis zu einem Monat lang im Auge bleiben. Klinische Tests ergaben keine Hinweise auf Risiken beim Dauergebrauch. Die Hersteller hoffen nun, mehr Brillenträger als Kunden gewinnen zu können.

HB DÜSSELDORF. Zwei Pharma-Firmen haben Kontaktlinsen entwickelt, die bis zu 30 Tage lang - ungereinigt - im Auge bleiben können. Die Novartis-Tochter Ciba Vision und der US-Pharmakonzern Bausch & Lomb haben inzwischen unabhängig voneinander die Zulassung der US-Arznei- und Lebensmittelbehörde FDA erhalten. Kontaktlinsenträger sparen sich mit den neuen Nonstop-Linsen das tägliche Einsetzen und Herausnehmen und damit die Zeit raubende abendliche Pflege und Reinigung.

Eine Chance bieten die Dauerlinsen auch solchen Menschen, die auf Grund einer Unverträglichkeit gegen Kontaktlinsen-Pflegemittel bisher auf die Sehhilfen verzichtet haben. Die wichtigste Voraussetzung für den Dauergebrauch der Linsen: Sie müssen so viel Sauerstoff durchlassen, dass die Hornhaut bei geschlossenen Augenlidern nicht aufquillt. Denn bei geschlossenem Lid wird das Auge nur mit rund einem Drittel der sonst üblichen Sauerstoffmenge versorgt. Die Sauerstoffzufuhr darf durch die in der Nacht getragene Linse nicht noch weiter gesenkt werden.

Material lässt Sauerstoff ans Auge

Die Kontaktlinsen von Ciba bestehen nun aus einer Kombination aus sauerstoffdurchlässigem Fluor-Silikon und einem Hydrogel, das für einen angenehmeren Tragekomfort sorgen soll. Durch das zweiphasige Material lassen die Linsen fünf- bis zehnmal mehr Sauerstoff durch als andere Hydrogellinsen. Durch eine spezielle Oberflächenbehandlung sind die Linsen laut Hersteller weitgehend resistent gegen Ablagerungen - die zweite wichtige Voraussetzung für den Dauergebrauch. Die neuen Linsen bieten so kaum Nährboden für eine Vermehrung von Bakterien. Auch bei längerem Tragen bestehe daher keine Gefahr für eine Infektion, erläutert Andreas Zürn von der Ciba Vision Vertriebs GmbH. "Da sich die neuen Kontaktlinsen gut der Augenform anpassen, kann sich die natürliche Tränenflüssigkeit im Auge gleichmäßig über und unter der Linse verteilen." Fremdkörper, die ins Auge gelangen, würden mit dem natürlichen Tränenfluss weggespült.

Zur Reinigung der Linsen eignen sich laut Ciba herkömmliche Pflegemittel für weiche Linsen. Die hohe Sauerstoffdurchlässigkeit der Nonstop-Linsen mache diese auch für Kontaktlinsenträger mit empfindlichen Augen verträglich. Auch Menschen, die mehrere Stunden am Computerbildschirm arbeiten, hätten die Linsen vertragen. Darüber hinaus habe es keine Probleme bei der Benutzung von Augen-Make-up oder beim Aufenthalt in klimatisierten Räumen gegeben, sagt Zürn.

Kontaktlinsen in Test bewährt

Die Ciba-Linsen wurden mehrere Jahre in klinischen Studien getestet. 2 300 Personen hätten die neuen Sehhilfen unter regelmäßiger Beobachtung getragen, berichtet der Ciba-Vision-Mann. Externe Studien hätten bescheinigt, dass die Hornhautquellung auch beim Tragen in der Nacht "im normalen physiologischen Bereich gelegen habe". Gleichwohl rät der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA), die Tragedauer nicht bis zum letzten Tag auszureizen. "Jeder Linsenträger sollte seine optimale Tragedauer individuell herausfinden", empfiehlt ZVA-Sprecher Stefan Diepenbrock.

Auch der amerikanische Hersteller Bausch & Lomb musste die Sicherheit seiner Monats-Linse ausführlich unter Beweis stellen: Während der einjährigen Tests mit 820 Patienten habe es "keine Probleme mit der Sicherheit" gegeben, unterstreicht Brian Levy, Vizepräsident des Bereiches Medizin bei Bausch & Lomb. In den achtziger Jahren hatte Bausch & Lomb schon einmal Kontaktlinsen zum Dauergebrauch entwickelt. Die FDA begrenzte damals den Gebrauch der Linsen auf maximal eine Woche. Nebenwirkungen wie Augeninfektionen oder kleine Geschwüre auf der Hornhaut könnten zum Erblinden führen, hieß es.

Auch Johnson & Johnson, der größte Hersteller von Kontaktlinsen in den USA, entwickelt derzeit eine 30-Tage-Linse. Bis diese allerdings auf den Markt kommt, müssen noch zahlreiche Test bestanden werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%