Pharmakonzern erfüllt optimistische Prognosen der Analysten
Altana: Gewinne mit Magenmedikament

Der Bad Homburger Pharma- und Spezialchemiekonzern Altana hat im vergangenen Jahr sein Ergebnis deutlich steigern können und lag mit seinen Zahlen am oberen Rand der Analystenschätzungen.

Reuters FRANKFURT. Das Ergebnis vor Ertragssteuern habe 2001 um 41 Prozent auf 463 Millionen Euro zugenommen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Analysten hatten mit einem Ergebnis vor Steuern zwischen 432 und 477 Millionen Euro gerechnet.

Der Konzerngewinn nach Steuern habe um 50 Prozent auf 271 Millionen Euro zugenommen, hieß es. In den Zahlen seien Sondererträge aus dem Verkauf der Beteiligung am Joint Venture mit Lundbeck sowie die Aufstockung des Kapitals der Herbert nicht enthalten. Einschließlich dieser Sondereffekte habe der Konzerngewinn bei 342 Millionen Euro gelegen.

Altana hatte bereits Ende Januar ihre Ergebnisprognose für 2001 bekräftigt, wonach das Ergebnis vor Steuern deutlich mehr als 30 Prozent über dem Vorjahreswert von 322 Mio EUR liegen werde. Wachstumsträger sei auch weiterhin das Magen-Darm-Präparat Pantoprazol gewesen, hatte es geheißen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%