Archiv
Pharmakonzern Wyeth schneidet im dritten Quartal besser als erwartet ab

Der amerikanische Pharmakonzern Wyeth hat im dritten Quartal seinen Gewinn deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen.

dpa-afx MADISON. Der amerikanische Pharmakonzern Wyeth hat im dritten Quartal seinen Gewinn deutlich gesteigert und die Erwartungen der Analysten übertroffen. Der um steuerliche Sondereffekte bereinigte Gewinn je Aktie (EPS) lag bei 76 US-Cent, die von Thomson First Call befragten Experten hatten im Schnitt mit 70 Cent gerechnet.

Wie Wyeth am Mittwoch in Madison mitteilte, lag der Nettogewinn bei 1,432 Mrd. Dollar oder 1,06 Dollar je Aktie. Der Steuervorteil machte 30 Cent aus. Vor einem Jahr hatte der Konzern einen Verlust von 426 Mill. Dollar verbucht. Der Umsatz kletterte um zehn Prozent auf 4,472 Mrd. Dollar und lag damit ebenfalls über der Prognose der Analysten (4,428 Mrd Dollar).

Wyeth vermarktet in den USA das Magen-Darm-Medikament Protonix des deutschen Wettbewerbers Altana . Dessen Aktie war am Mittwoch unter Druck geraten, weil der Protonix-Umsatz laut Wyeth im dritten Quartal um sieben Prozent auf 378 Mill. Dollar gefallen war.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%