Archiv
Philip Morris: Investoren haben Appetit auf Kraft

Der morgen anstehende Börsengang der Philip Morris-Tochter Kraft Foods erfreut sich einer unerwartet starken Nachfrage. Aufgrund des großen Interesses seitens der Investoren, wird die Spanne für den Zuteilungskurs von 27 bis 30 auf 30 bis 31 Dollar angehoben.

Liegt der Zuteilungskurs am oberen Ende der Spanne, wird die Platzierung der 280 Millionen Aktien einen Erlös von voraussichtlich 8,68 Milliarden Dollar abwerfen. Nach der 10,6 Milliarden Dollar-Emission von AT&T Wireless, wird Kraft Foods damit zur zweitgrößten Börseneinführung in der US-Geschichte. Der Nahrungsmittel-Gigant kann mit einer Marktkapitalisierung von rund 55 Milliarden Dollar Werten wie Hewlett-Packard, Merrill Lynch oder Goodyear Tire das Wasser reichen. Besonders preiswert wird die Aktie aber damit nicht mehr sein. Gemessen an den Gewinnerwartungen für 2001 und einem Kurs von 31 Dollar, würde das KGV bei fast 19 liegen. Das durchschnittliche KGV der Branche liegt bei etwa 18. Die Analysten der Bank of America stufen den Wert mit "halten" und setzen ein Kursziel von 33 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%