Archiv
Philips: Chef der Halbleiter-Sparte geht Anfang 2005 - Van Houten Nachfolger

In der Führungsspitze des größten europäischen Elektronikkonzerns Philips dreht sich das Personalkarussel. Der Chef der Halbleiter-Sparte, Scott Mcgregor, lege sein Amt am 1. Januar 2005 auf eigenen Wunsch nieder und kehre in die USA zurück, meldete die Koninklijke Philips Electronics NV am Mittwoch in Amsterdam. Der 1956 geborene Amerikaner hatte die Sparte seit Anfang September 2001 geleitet. Mcgregors Nachfolger wird der 1960 geborene Frans van Houten.

dpa-afx AMSTERDAM. In der Führungsspitze des größten europäischen Elektronikkonzerns Philips dreht sich das Personalkarussel. Der Chef der Halbleiter-Sparte, Scott Mcgregor, lege sein Amt am 1. Januar 2005 auf eigenen Wunsch nieder und kehre in die USA zurück, meldete die Koninklijke Philips Electronics NV am Mittwoch in Amsterdam. Der 1956 geborene Amerikaner hatte die Sparte seit Anfang September 2001 geleitet. Mcgregors Nachfolger wird der 1960 geborene Frans van

Händler äußerten sich skeptisch zu dem Wechsel an der Sparten-Spitze. "Diese Nachricht veranlasst uns zu der Annahme, dass type="organisation" value="NL0000009538">Philips ankündigen wird, seine Umsatzziele zu verfehlen", sagte ein Händler. Ein anderer Marktbeobachter fügte hinzu: "Da stimmt etwas nicht, wenn er seinen Rücktritt nur wenige Tage vor einer Analystenkonferenz ankündigt." An diesem Freitag hat Philips Analysten zu einem Halbleiter- und Technologietag in den Niederlanden eingeladen. Die auch im Eurostoxx 50 notierte Philips-Aktie sank bis zum Nachmittag 2,28 % auf 19,28 ?.

VAN Wird DER Halbleiter-Sparte Vorstehen

Der designierte Chef der Halbleiter-Sparte van gehört dem Group Management Committee (GMC) von Philips an und ist derzeit verantwortlich für die Geschäftsfelder der Verbraucherelektronik-Sparte. Diesen Posten wird Rudy Provoost übernehmen. Er gehört ebenfalls dem GMC an und ist bisher in der Sparte für Vertrieb und Services verantwortlich.

"Wir respektieren die persönliche Entscheidung von Scott Mcgregor, in die USA zurückzukehren, auch wenn wir seinen Rücktritt bedauern", sagte der Chef des Philips-Konzerns, Gerard Kleisterlee. "Er hat die Halbleiter-Sparte durch eine der schwierigsten Phasen in der Unternehmensgeschichte geführt und es geschafft, sie in eine schlankere Sparte mit einem starken Fokus auf Innovation umzuwandeln."

Halbleiter-Sparte MIT Umstrukturierungsbelastungen

Im zweiten Quartal hatte die vormals defizitäre Halbleiter-Sparte am deutlichsten zum Ergebniswachstum von Philips beigetragen. Sie erzielte einen operativen Gewinn von 143 Mill. ? (Vorjahr: minus 139 Mio Euro). Für das dritte Jahresviertel rechnen die Niederländer verglichen mit dem zweiten Quartal auf US-Dollar-Basis mit einem "geringen einstelligem Umsatzwachstum" in der Halbleiter-Sparte, wie sie Mitte Juli gemeldet hatten. Allerdings fielen hier auch Umstrukturierungsbelastungen an. Philips hatte unter anderem einen Stellenabbau angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%