Archiv
Philips-Finanzchef sieht 2004 nominales Umsatzplus von 7 bis 8 ProzentDPA-Datum: 2004-07-13 08:23:48

(dpa-AFX) Amsterdam - Der niederländische Technologiekonzern Philips < Phia.ASX > < Phi1.FSE > erwartet seinem Finanzchef zufolge für das Gesamtjahr ein nominales Umsatzplus von sieben bis acht Prozent. Auf dieser Basis sei im ersten Halbjahr ein Plus von sieben Prozent erzielt worden, sagte Finanzchef Jan Hommen am Dienstag in Amsterdam. Er betonte, dass die Konsumelektronik-Sparte in den USA 2004 nahe an die Gewinnschwelle rücken werden.

(dpa-AFX) Amsterdam - Der niederländische Technologiekonzern Philips < Phia.ASX > < Phi1.FSE > erwartet seinem Finanzchef zufolge für das Gesamtjahr ein nominales Umsatzplus von sieben bis acht Prozent. Auf dieser Basis sei im ersten Halbjahr ein Plus von sieben Prozent erzielt worden, sagte Finanzchef Jan Hommen am Dienstag in Amsterdam. Er betonte, dass die Konsumelektronik-Sparte in den USA 2004 nahe an die Gewinnschwelle rücken werden.

Philips hatte wegen der gestiegenen Nachfrage nach Halbleiterprodukten und Unterhaltungselektronik Überschuss und Umsatz im zweiten Quartal deutlich gesteigert. Der Reingewinn stieg von 42 auf 616 Millionen Euro. Von der Nachrichtenagentur AFX News befragte Analysten hatten einen Überschuss von 485 bis 580 Millionen Euro erwartet. Der Umsatz stieg von 6,532 auf 7,280 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%