Archiv
Philips hat kein Interesse an Agfa

Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat kein Interesse an einer Übernahme der belgischen Agfa Gevaert . Agfa sei "kein idealer Akquisitionspartner für uns", sagte Philips-Konzernchef Gerard Kleisterlee der "Börsen-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Es gebe zu viele Überlappungen zwischen Philips und dem Healthcare-Sektor von Agfa. Das belgische Unternehmen steht im Bereich Medizintechnik in Konkurrenz zu Philips.

dpa-afx FRANKFURT. Der niederländische Elektronikkonzern Philips hat kein Interesse an einer Übernahme der belgischen Agfa Gevaert . Agfa sei "kein idealer Akquisitionspartner für uns", sagte Philips-Konzernchef Gerard Kleisterlee der "Börsen-Zeitung" (Donnerstagausgabe). Es gebe zu viele Überlappungen zwischen Philips und dem Healthcare-Sektor von Agfa. Das belgische Unternehmen steht im Bereich Medizintechnik in Konkurrenz zu Philips.

Kleisterlee sagte, insgesamt gesehen habe der Unternehmensbereich Medizintechnik aber erste Priorität bei künftigen Investitionsentscheidungen. Hier gehört Philips neben Siemens und dem US-Konzern General Electric zu den wichtigsten Herstellern. Weitere Geschäftsfelder, auf denen der Konzern expandieren möchte, seien der Sektor Lifestyle-Produkte und die Sparte Licht. Das Halbleiter-Geschäft habe Kleisterlee in diesem Zusammenhang nicht erwähnt, schreibt die Zeitung.

Agfa hatte zuletzt seine Fotosparte für 175,5 Mill. ? an das bisherige Management und Finanzinvestoren verkauft./tf/tb/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%