Archiv
Philips kauft Medizinsparte

Europas größter Hersteller von Elektronikartikeln gab bekannt, dass die Medizinsparte vom Hewlett-Packard Spin-off Agilent für 1,7 Milliarden übernommen wird.

Das Unternehmen verfolgt damit die Strategie die Produktpalette um medizinische Elektroartikel zu ergänzen. Laut Analyst Henk van Meent verstärkt Philips mit dieser Akquisitation vor allem die Marktanteile im US-amerikanischen Raum. Er stuft die Aktie momentan mit "outperform" ein. Der Unternehmenssprecher von Philips gab bekannt, dass der Kauf zwei Jahre nach Ende der Übernahme profitabel sein wird. Innerhalb der letzten vier Jahre hat CEO Boonstra mehr als vier Milliarden ausgegeben, um diese Philips-Sparte weiter auszubauen. Gerüchte, die von einem des Spin-off Medizinbereichs ausgehen wies Boonstra am Freitag jedoch zurück. Philips verlor am Freitagvormittag leicht an Wert. Die Agilent-Aktie jedoch konnte nach Bekanntgabe der Nachricht positiv in den Handelstag starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%