Archiv
Phoenix mit Rekordumsatz bei sinkender Rendite

Der Autozulieferer Phoenix hat im ersten Halbjahr einen Rekordumsatz erzielt, zugleich aber erneut nur eine sinkende Rendite erwirtschaftet. Auch die für das zweite Halbjahr geplante operative Rendite von sechs Prozent werde das Unternehmen nicht erreichen, teilte Phoenix am Donnerstag mit.

Reuters HAMBURG. Bis Ende Juni sei der Umsatz um 21,3 Prozent auf 564,4 Mill. Euro gewachsen, während das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) nur um knapp vier Prozent auf 19,2 (Vorjahr 18,5) gestiegen sei. Damit sei die operative Rendite von vier Prozent im Vorjahr auf 3,4 Prozent gesunken. Grund dafür seien die Kosten des zur Jahreshälfte abgeschlossenen Restrukturierungsprogramms sowie unerwartet hohe Aufschläge bei den Materialpreisen.

Schon im ersten Quartal hatte Phoenix den Umsatz stärker als den Ertrag gesteigert. Die höheren Rohstoffpreise durch verteuerte Ölpreise und der gestiegene Dollar wirkten sich auch für das zweite Halbjahr beträchtlich aus, teilte Phoenix mit. Außerdem habe das Unternehmen seine geplanten Preiserhöhungen nicht in vollem Umfang durchsetzen können.

Dadurch könne das für das zweite Halbjahr gesetzte Ziel einer Ebit-Rendite von sechs Prozent nicht mehr erreicht werden, ergänzte das Unternehmen. Insgesamt rechnet Phoenix für 2001 nun mit einem operativen Ergebnis (Ebit) von 40 (Vorjahr 34,5) Mill. Euro.

Dennoch blickt Phoenix optimistisch auf die kommenden Monate und erwartet trotz auch bei möglicherweise gedrosselter Automobilproduktion weiterhin eine gute Umsatzentwicklung, so dass der Jahresumsatz nach 971 Mill. Euro im Vorjahr deutlich über 1 Mrd. Euro liegen dürfte. Wenn die Automobilhersteller ihre hohen Produktionszahlen aus dem ersten Halbjahr nicht bis zum Jahresende halten könnten, habe dies für Phoenix auf Grund seiner guten Marktposition voraussichtlich keine größeren Auswirkungen, teilte das Unternehmen mit. Die Aktien des im M-Dax notierten Unternehmens tendierten am Donnerstag unverändert bei 13,50 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%