Archiv
Phoenix mit teils deutlichem Gewinn- und Umsatzplus im 1.Halbjahr - Ausblick

dpa-afx HAMBURG. Der Automobilzulieferer Phoenix hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den operativen Gewinn bei höheren Umsätzen deutlich gesteigert. Die Phoenix AG, die voraussichtlich von Continental übernommen wird, gab am Mittwoch einen verhalten optimistischen Ausblick auf das Restjahr.

dpa-afx HAMBURG. Der Automobilzulieferer Phoenix hat in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres den operativen Gewinn bei höheren Umsätzen deutlich gesteigert. Die Phoenix AG, die voraussichtlich von Continental übernommen wird, gab am Mittwoch einen verhalten optimistischen Ausblick auf das Restjahr.

Im ersten Halbjahr kletterte Ergebnis vor Steuern und Zinsen (Ebit) um 46 % auf 33,9 Mill. ?, wie Phoenix in Hamburg mitteilte. Der bereinigte Umsatz stieg um 7,6 % auf 509,6 Mill. ?. Die Nettoverschuldung ging deutlich zurück.

Die Ebit-Rendite betrug 6,7 (Vorjahr: 4,9) Prozent, wie Phoenix weiter meldete. Der Überschuss im ersten Halbjahr habe sich mit 19,2 Mill. ? fast vervierfacht, während die Nettoverschuldung zur Jahresmitte um ungefähr ein Viertel auf 272,4 Mill. ? zurückgegangen sei. Der Zufluss an Zahlungsmitteln (Cash-Flow) sei von 23,08 Mill. auf 33,67 Mill. gestiegen.

Ausblick

Phoenix geht für das zweite Halbjahr 2004 von einem deutlich besseren Umsatz und Ergebnis als im vergangenen Jahr aus, sieht sich jedoch in einer starken Abhängigkeit von Rohstoffpreisen und Wechselkursen. Auch erwartet der Autozulieferer wegen jahreszeitlich bedingter Schwankungen nicht, die im Vergleich zum Vorjahr außergewöhnlich guten Zahlen des ersten Halbjahres im zweiten Halbjahr halten zu können.

Phoenix rechnet mit einer Fortschreibung des positiven Cash-Flow im zweiten Halbjahr und einer zum Jahresende deutlich unter dem Vorjahreswert liegenden Nettoverschuldung. Die Genehmigung der EU-Kommission für die Übernahme durch Continental wird spätestens für den Oktober erwartet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%