Archiv
Phoenix-Übernahme: Hamburg verliert 700 Arbeitsplätze

Nach der Übernahme durch den Konkurrenten Continental wird der Hamburger Autozulieferer Phoenix in den kommenden zwei Jahren 700 von insgesamt 2 700 Stellen am Stammsitz Harburg abbauen.

dpa-afx HAMBURG. Nach der Übernahme durch den Konkurrenten Continental wird der Hamburger Autozulieferer Phoenix in den kommenden zwei Jahren 700 von insgesamt 2 700 Stellen am Stammsitz Harburg abbauen. Das sagte der Vorstandsvorsitzende des Unternehmens, Meinhard Liebing, dem "Hamburger Abendblatt" (Samstagausgabe).

Der Sitz der Holding werde von Harburg nach Hannover verlagert. Teile des Unternehmens, darunter die Tochter Vibracoustic würden verkauft, andere in die Continental-Tochter Contitech eingegliedert. Liebing betonte, Continental sei an einer möglichst raschen Umsetzung des Stellenabbaus interessiert. "Wir werden uns aber an die Vereinbarung zur Standortsicherung halten, die betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2005 ausschließt."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%