Archiv
Phoenix und Contitech gehen in neuer AG auf - Beherrschungsvertrag

Der Autozuliefer Continental will nach der Genehmigung der Phoenix-Übernahme durch die EU-Kommission das Hamburger Unternehmen mit der Sparte Contitech verschmelzen.

dpa-afx HANNOVER. Der Autozuliefer Continental will nach der Genehmigung der Phoenix-Übernahme durch die EU-Kommission das Hamburger Unternehmen mit der Sparte Contitech verschmelzen. Dafür werde ein Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrag zwischen Phoenix und Contitech angstrebt, teilte Conti am Donnerstag in Hannover mit.

Die Contitech werde von einer Gmbh in eine Aktiengesellschaft umgewandelt. Nach Vollzug des Übernahmeangebotes werde Continental mit mehr als 75 Prozent des stimmberechtigten Grundkapitals an Phoenix beteiligt sein.

Auflagen VON EU-Kommission

Die EU-Kommission hatte am Dienstag die Übernahme mit Auflagen erlaubt. Bei Luftfedern und schweren Fördergurten zum Transport von Kohle oder Sand muss das neue Unternehmen durch Verkäufe an Konkurrenten den Wettbewerb garantieren. Die Kommission hatte die Übernahme wegen schwerer Wettbewerbsbedenken besonders gründlich geprüft.

Die Fusion war im Mai 2004 bei der Kommission angemeldet worden. Die beabsichtigte Übernahme führt zwei der führenden Hersteller von technischen Gummiprodukten in Europa zusammen. Continental muss einen 50-prozentigen Anteil von Phoenix an der Vibracoustic an den anderen Gesellschafter Freudenberg verkaufen. Zudem wird Phoenix die Produktion von Luftfedern für Nutzfahrzeuge in Ungarn veräußern.

Übernahme Kostet 230 MIO Euro

Continental hatte für Phoenix ein Übernahmeangebot über rund 230 Mill. Euro gemacht. Die Phoenix-Aktionäre werden nach früheren Angaben über die Übernahme voraussichtlich im Dezember bei einer außerordentlichen Hauptversammlung entscheiden.

Phoenix beschäftigt rund 9 700 Mitarbeiter. Continental hatte angekündigt, das Übernahmeangebot für die verbliebenen Phoenix- Aktionäre von 15 Euro je Aktie werde nicht nachgebessert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%