Archiv
Pierer für Siemens-Ziele optimistisch - Appell für weiteres Wachstum

Der scheidende Siemens-Vorstandschef Heinrich von Pierer hat sich mit dem Geschäftsverlauf des Elektro-Konzerns zufrieden gezeigt.

dpa-afx MÜNCHEN. Der scheidende Siemens-Vorstandschef Heinrich von Pierer hat sich mit dem Geschäftsverlauf des Elektro-Konzerns zufrieden gezeigt. Auf einer Führungskräftetagung seien Pierer und Heinz-Joachim Neubürger trotz schwieriger Lage des Bereichs Transportation Systems und bei den Mobiltelefonen zuversichtlich gewesen, dass die Ziele im abgelaufenen Geschäftsjahr 2003/04 (30. September) erreicht worden seien, hieß es in der Mitarbeiterzeitung "Siemenswelt". "Die Devise "Go for Profit and Growth!" ist von Quartal zu Quartal besser umgesetzt worden", wurde Pierer darin zitiert. Zudem forderte der Konzernchef konsequenter als bisher Akquisitionen.

"Es gibt keinen Anlass, sich zurückzulehnen. Wir dürfen in unseren gemeinsamen Anstrengungen auf keinen Fall nachlassen", sagte Pierer, der den Vorstandsvorsitz im kommenden Januar an seinen Nachfolger Klaus Kleinfeld abgibt. Die starken Bereiche müssten ihre Stellung behaupten und weiter ausbauen. "Die Underperformer müssen mit aller Kraft daran arbeiten, aus dem Keller zu kommen - und zwar nachhaltig", forderte Pierer. "Auch müssen wir konsequenter als bisher exogenes Wachstum erzeugen, nämlich durch sinnvolle Ergänzungen unseres Geschäftsportfolios wie mit US Filter auf dem Gebiet der Wasseraufbereitung."

Siemens-Vorstand Feldmayer: "WIR Brauchen Schnell Erfolge"

Siemens-Vorstand Johannes Feldmayer kündigte in einem Interview der Mitarbeiterzeitung zudem an, der Marktanteil in Deutschland solle um einen Prozentpunkt pro Jahr steigen. "Wir brauchen schnell Erfolge", sagte Feldmayer. In den USA will der Konzern seinen Marktanteil zudem nach Angaben von Siemens-Zentralvorstand Uriel Sharef von rund drei auf sechs Prozent verdoppeln. Bis Ende 2006 werde dies zu einem Jahresumsatz von deutlich über 20 Mrd. Dollar führen./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%