Pilotprojekt in Düsseldorf
Bei Anruf Kinokarte

jgo DÜSSELDORF. In Düsseldorf wird erstmals in Deutschland der Verkauf von Eintrittskarten via Mobiltelefon erprobt. UCI Kinowelt, Cinema Computer Systems und Paybox wollen noch bis Ende Juni testen, wie groß die Akzeptanz für die Vorausbuchung der Tickets ausfallen wird. Bisher war es zwar schon möglich, Karten zu bestellen und beispielsweise mit Kreditkarte zu bezahlen, abgeholt werden mussten die Karten aber am Schalter. Diese Wartezeiten soll der von der Firma CCS entwickelte Ticketautomat den Kunden ersparen. Zunächst wird die Verkaufsvariante nur in einem Düsseldorfer Kino LINK: www.uci-kinowelt.de angeboten; ein Einsatz in allen Kinos der UCI-Kette ist aber vorgesehen. Für Paybox bedeutet der Versuch einen weiteren Schritt hin zum stationären Handel; gestartet war das Startup aus Frankfurt im vergangenen Jahr mit Partnern im Onlinehandel und bei mobilen Dienstleistungen wie Taxi-Unternehmen.

Der Automat druckt die Karte auf Anruf

Die Kinokarten lassen sich vorab im Internet anhand der Saalpläne reservieren; bezahlt wird mittels einer Identifikationsnummer, die nach einem Rückanruf des Systems via Mobiltelefon übermittelt wird. Im Kino stehen den Kunden dann Automaten zur Verfügung, die nach der Anwahl einer kostenfreien Telefonnummer die Karte ausdrucken. Nach Angaben eines Sprechers dauert der Vorgang weniger als 45 Sekunden. Wie viele Kunden sich bereits an dem Versuch beteiligt haben, war am Donnerstag nicht zu erfahren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%