Pilotprojekt
Premiere für blinde Autofahrer in Berlin

Blinde und Sehbehinderte können sich bald erstmals im Berliner Stadtgebiet als Autofahrer versuchen. Zu der Veranstaltung am 29. und 30. März haben sich bereits mehr als 200 Menschen aus ganz Deutschland angemeldet, wie Volker Lenk vom Allgemeinen Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin berichtete.

HB/dpa BERLIN. Es sei für viele, die nicht sehen können, ein Herzenswunsch, einmal auf das Gaspedal zu drücken und die Beschleunigung zu fühlen. Für die ungewöhnliche Rallye wird eigens der Olympische Platz vor dem Olympiastadion abgesperrt. Fahrlehrer sitzen mit im Auto und greifen im Notfall ein.

Solche Fahrten habe es bereits in anderen Städten gegeben. Das Interesse an der Berliner Veranstaltung sei aber besonders groß, berichtete Lenk. Blinde und Sehbehinderte sollen dabei lernen, sich in Autofahrer hineinzuversetzen, Fahrlehrer sollen für deren Belange sensibilisiert werden.

Interessierte Blinde und Sehbehinderte können sich bei Detlef Friedebold anmelden, Telefon 030-365 53 55. E-Mail: dr.friedebold t- online.de

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%