Archiv
Pinochet wird am 9. Oktober vom Richter vernommen

Santiago (AP) Der frühere chilenische Machthaber Augusto Pinochet soll am 9. Oktober wegen Verbrechen und Menschenrechtsverletzungen während seiner 17-jährigen Herrschaft von einem Richter verhört werden. Der Untersuchungsrichter Juan Guzman gab den Termin am Montag bekannt. Der 84-jährige General hat zwar das Recht auf ein schriftliches Verhör, Guzman sagte jedoch, er würde eine persönliche Befragung vorziehen. Falls Pinochet dem zustimmt, könnte die Vernehmung in seinem Haus oder einer militärischen Einrichtung stattfinden.

Das Oberste Gericht Chiles hatte auf Antrag Guzmans die parlamentarische Immunität des früheren Diktators am 8. August aufgehoben und damit den Weg für einen möglichen Prozess gegen ihn frei gemacht. Gegen den ehemaligen Militärmachthaber liegen insgesamt 165 Klagen wegen Verletzungen der Menschenrechte vor. Pinochet hatte mit einem blutigen Putsch gegen die Regierung des frei gewählten sozialistischen Präsidenten Salvador Allende 1973 die Macht an sich gerissen und erst 1990 wieder abgegeben. Während dieser Zeit wurden nach einem Bericht der heutigen Regierung rund 3.200 politische Gegner umgebracht. Mehr als 1.000 Menschen wurden verschleppt und gelten seither als verschwunden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%