Archiv
Pirelli soll Beteiligungsverhältnisse an Olivetti offen legen

Die Pirelli SpA, Mailand, wurde von der italienischen Wettbewerbsbehörde Consob aufgefordert, ihre de-facto-Kontrolle über die Ing. C. Olivetti & C. SpA, Ivrea, offen zu legen. Dies teilte der italienische Reifen- und Kabelhersteller am Dienstag mit.

vwd MAILAND. Die Aufforderung sei im Rahmen der Zustimmung zur geplanten Olivetti-Kapitalerhöhung ausgesprochen worden. Olivetti ist mit 55 % an der Telecom Italia SpA, Rom, beteiligt. Pirelli hält 60 % an Olimpia SpA, die wiederum im Sommer einen 27-Prozent-Anteil an Olivetti gekauft hatte.

Der Anteil der Olimpia an Olivetti sei unterdessen auf 27,7 % gestiegen, teilte Olimpia am späten Dienstag mit. Auf Grund eines italienischen Gesetzes, demnach ein Unternehmen bei Beteiligungen über 30 % für das gesamte Unternehmen bieten muß, wird für Pirelli die faktische Kontrolle über Olivetti angenommen. Pirelli bestreitet ihre Kontrollmacht, um die Schulden der hoch verschuldeten Olivetti nicht konsolidieren zu müssen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%