Archiv
Pixelpark-Aktien fallen auf ein neues Allzeit-Tief

Die Aktien der am Neuen Markt gelisteten Pixelpark AG sind am Freitag in einem schwächeren Marktumfeld und bei sehr dünnen Umsätzen auf ein neues Allzeit-Tief von 13,27 Euro gefallen.

Reuters FRANKFURT. "Niemand interessiert sich mehr für die Aktie", sagte ein Händler, "es fehlen einfach die Käufer". Zudem befürchten Marktteilnehmer, dass sich der Medienkonzern Bertelsmann, der 60 % der Anteile am Berliner Internet-Dienstleister hält, mittelfristig von Pixelpark trennen werde. Am Mittwoch hatte ein Bertelsmann-Sprecher Reuters gesagt, eine Trennung sei generell nicht ausgeschlossen, obwohl derzeit keine Gespräche geführt werden. Außerdem wechsele der bisherige Finanzvorstand Jan Kantowsky auf eigenen Wunsch in eine Führungsposition bei Bertelsmann. "Damit geht Pixelpark Management-Qualität verloren", sagte ein Händler. Das belaste den angeschlagenen Kurs weiter, hieß es.

Bis 10.15 Uhr MEZ erholten sich die Anteilsscheine wieder leicht auf 13,94 Euro, was einem Abschlag von 6,44 % entspricht. Der höchste Stand der Papiere wurde mit 194 Euro am 1. März 2000 festgestellt. Seitdem haben die Titel über 93 Prozent an Wert verloren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%