Archiv
Pixelpark holt sich Erlaubnis für weitere Kapitalerhöhung

Der Internet-Dienstleister Pixelpark hat sich nach den ersten erfolgreichen Sanierungsschritten die Erlaubnis für weitere Kapitalerhöhungen geholt. Auf der Hauptversammlung in Berlin wurde ein entsprechender Antrag des Vorstands nahezu einstimmig gebilligt.

dpa BERLIN. Der Internet-Dienstleister Pixelpark hat sich nach den ersten erfolgreichen Sanierungsschritten die Erlaubnis für weitere Kapitalerhöhungen geholt. Auf der Hauptversammlung in Berlin wurde ein entsprechender Antrag des Vorstands nahezu einstimmig gebilligt.

Damit kann sich der einstige Börsenliebling bis zu fünf Mill. ? neu beschaffen. Mit einer ersten Kapitalerhöhung hatte das Unternehmen kürzlich eine Million Euro eingenommen. Zugleich bekräftigte Vorstandschef Michael Riese das Ziel, bis zum Jahresende im operativen Geschäft wieder in die Gewinnzone zurückzukehren.

Pixelpark war nach dem Zusammenbruch des Neuen Markts in eine schwere Krise geraten. Hinzu kamen Personalquerelen, die in der Entlassung des Firmengründers und Vorstandschefs Paulus Neef mündeten. Beide Seiten liefern sich immer noch eine juristische Auseinandersetzung. Neef hält selbst noch etwa 16 % der Anteile, nahm an der Hauptversammlung aber nicht teil.

Im ersten Halbjahr stand bei Pixelpark unter dem Strich noch ein Minus von 1,8 Mill. ?, nach minus 4,4 Mill. ? ein Jahr zuvor. Der Umsatz wuchs auf 7,4 Mill. ? (Vorjahreszeitraum: 6,5 Mio Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%