Archiv
Pixelpark revidiert Umsatzprognose nach unten

Der Internetdienstleister Pixelpark hat seine Umsatzprognosen für 2001 angesichts eines unerwartet hohen Verlusts im Vorjahr deutlich nach unten revidiert.

Reuters BERLIN. Pixelpark-Finanzchef Jan Kantowsky sagte am Dienstag in Berlin, er rechne für das laufende Jahr mit einem Umsatz von rund 130 Millionen Euro gegenüber einer bisherigen Prognose von 150 bis 160 Millionen Euro. Beim Ergebnis vor und nach Steuern werde Pixelpark in 2001 im Verlust bleiben und frühestens 2002 in die Gewinnzone kommen.

Im ersten Quartal erwartet das Unternehmen nach Kantowskys Worten, dass es die Analystenerwartungen von rund 29 Millionen Euro beim Umsatz und von minus ein bis minus vier Millionen Euro beim Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen nicht erreichen wird. "Wir gehen davon aus, dass wir leicht unter diesen Erwartungen liegen werden", sagte Kantowsky. Zu Spekulationen über einen möglichen Rückzug des Großaktionärs Bertelsmann sagte Unternehmenschef Paulus Neef: "Wir haben ein ganz klares und deutliches Commitment von Bertelsmann, und daran hat sich auch nichts geändert".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%