Plattformtechnologie für Logikchips
Infineon kooperiert mit AMD und UMC

Die Chip-Hersteller Infineon, Advanced Micro Devices (AMD) und UMC wollen gemeinsam eine Plattform-Technologie zur Massenproduktion von Logikchips entwickeln.

Reuters/vwd MÜNCHEN. Jedes der drei Unternehmen werde Entwicklungskapazitäten und Know-how bereitstellen, hieß es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der drei Unternehmen am Dienstag. Die Plattformtechnologie für Logikchips kleinerer Strukturgrößen, die aus 300 Millimeter großen Siliziumscheiben (so genannten Wafern) produziert werden, könne von jedem Unternehmen an seine spezifischen Anforderungen angepasst werden. Das Entwicklungsprogramm werde zunächst in einem UMC-Werk in Taiwan starten.

Angesichts des anhaltenden Preisverfalls vor allem bei Speicherchips suchen die Halbleiterhersteller weltweit nach Möglichkeiten für Kostensenkungen, die unter anderem durch Entwicklungskooperationen erreicht werden können. Infineon und UMC arbeiten bereits bei der Entwicklung von Prozesstechnik für größere Chips zusammen. Nun trat der Münchener Konzern einer bereits bestehenden Kooperation von UMC und AMD bei.

"Mit diesem gemeinsamen Entwicklungsprogramm macht Infineon erneut deutlich, dass wir großen Wert auf fokussierte Kooperationen legen, mit denen wir unsere führende Position in der Halbleiterindustrie weiter ausbauen", erklärte Infineon-Chef Ulrich Schumacher.

"Wir sind zuversichtlich, bald die erwarteten Vorteile zu erreichen", kommentierte Infineon-Vorstandsvorsitzender Ulrich Schumacher die Vereinbarung. Sie wird von Infineon als "hervorragende Ausgangsposition" gewertet, "um als erste Halbleiterunternehmen fortschrittliche Nanometer-Technologie auf 300-mm-Wafern liefern zu können". Zusätzlich verspreche die Dreier-Allianz "Vorteile für Kunden, die sich frühzeitig für die Einführung der entwickelten Prozesse entscheiden".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%