Platz drei auf dem britischen Markt
AWD baut Geschäft in Großbritannien aus

AWD setzt seine Einkaufstour in Europa fort. Für mehr als 50 Mill. ? übernahm der Finanzdienstleister den britischen Anbieter CarringtonCarr in Leicester.

dpa HANNOVER. Damit steigt AWD im britischen Markt auf Platz drei auf, teilte das Unternehmen am Dienstag in Hannover mit. Den Kauf wickelt die Thomson's Group ab, die im November 2001 übernommene britische Tochter des AWD. CarringtonCarr hat sich auf die Hypothekendarlehen-Beratung und Finanzierungen spezialisiert. AWD ist nach eigenen Angaben Europas größter konzernunabhängiger Finanzdienstleister.

Parallel läuft in Deutschland die Übernahme des Hamburger Konkurrenten tecis. Rund vier Wochen vor Ende der Angebotsfrist für die Aktionäre hält AWD bereits mehr als 75 % der Anteile. Vergangene Woche hatte der Vorstandsvorsitzende der AWD Holding AG, Carsten Maschmeyer, bei der Hauptversammlung angekündigt, vor allem in Deutschland und Großbritannien, aber auch in anderen Ländern Europas wachsen zu wollen.

CarringtonCarr wurde 1987 gegründet und beschäftigt 270 Mitarbeiter, davon 70 Berater. Der durchschnittliche Umsatz je Berater gehöre mit mehr als 400 000 ? zu den europäischen Spitzenwerten. Das bestehende Management von CarringtonCarr verbleibe in der Verantwortung, hieß es. CarringtonCarr erzielte 2001 einen Umsatz von umgerechnet rund 30,5 Mill. ? und einen Vorsteuergewinn von 7,2 Mill. ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%