Plus von 19 Prozent
Dell steigert Gewinn im zweiten Quartal

Beim Umsatz blieb das Unternehmen aber hinter den Erwartungen zurück.

Reuters HOUSTON. Der US-Computerhersteller Dell Computer Corp hat im zweiten Quartal den Gewinn um 19 % gesteigert und damit die Erwartungen von Analysten übertroffen. Der Gewinn sei auf 603 Mill. $ oder 22 Cent je Aktie gewachsen, teilte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss in Houston mit. Analysten waren von einem Gewinn je Aktie von 21 Cent ausgegangen. Im Vorjahresquartal hatte der Gewinn 507 Mill. $ oder 19 Cent je Aktie betragen.

Diese Zahlen zeigten, dass das Unternehmen auf dem richtigen Weg sei, das Ziel von 30 % Wachstum im Gesamtjahr zu erreichen, sagte der Chef des zweitgrößten Herstellers von Personal Computern, Michael Dell. Das Unternehmen habe unter anderem von kostengünstigen Zulieferteilen profitiert, hieß es weiter.

Der Umsatz sei um 25 % auf 7,7 Mrd. gestiegen, gab Dell weiter bekannt. Dass der Umsatz damit leicht unter den Erwartungen geblieben sei, sei nicht unerwartet, sagte Mark Specker, Analyst bei Wit SoundView. Die erneute Versicherung von Dell, dass das Unternehmen sein Wachstumsziel für das Geschäftsjahr erreichen werde, werde jedoch sicherlich von den Investoren begrüßt. "Viele werden dies als gutes Zeichen ansehen", sagte er.

Dem Finanzchef des Unternehmens, Jim Schneider, zufolge belastete die geringere Nachfrage in Europa und von der US-Regierung, die sich auf Grund der Verarbeitung der Kosten der Jahr-2000-Umstellung zurück hielten, den Umsatz. Dell habe aber mehr teurere Produkte wie Server oder Laptops verkauft, sagte er. Der etwas geringer als erwartet ausgefallene Umsatz sei durch gute Gewinnspannen ausgeglichen worden, so dass die Ergebniserwartungen erreicht werden konnten. Die Gewinnspanne sei auf 21,3 % angestiegen, nach 20,5 % im ersten Quartal, hieß es weiter. Der Umsatz in Europa sei um zehn Prozent gestiegen, in den amerikanischen Staaten um 27 % und im Asia-Pazifikraum um 48 %.

Die Aktien waren am Donnerstag mit einem Minus von 1/16 $ auf 41-3/4 $ aus dem Handel gegangen. Im nachbörslichen Handel fielen die Papiere auf 40,4375 $. Analysten zufolge sei der Kursabschlag auf Enttäuschung über die Umsatzzahl zurückzuführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%