Plus von mehr als 100 Punkten
Dax profitiert von starker T-Aktie

Neben den Papieren der Telekom gewannen auch Infineon und Allianz.

adx FRANKFURT. Der Dax hat am Mittwoch von Kursgewinnen der in der Vergangenheit gebeutelten T-Aktien profitiert. Allein die Papiere der Telekom trugen mit über 30 Zählern zum Indexplus von 102,90 auf 7 226,71 Punkte bei. Im Vergleich zum Tageshoch von 7 268,64 Zählern verzeichnete der Dax allerdings wegen der Verluste an der Wall Street Einbußen. Das Tagestief markierten 7 129,70 Punkte zur Eröffnung.

Der Euro verlor weiter an Wert. Die Europäische Zentralbank stellte den Referenzkurs am Mittag bei 0,8973 $ fest. Dies waren 0,0074 $ weniger als am Dienstag. Gegenüber der D-Mark verteuerte sich die US-Währung damit von 2,1619 auf 2,1797 $. Die Entscheidung der Deutschen Börse, den Dax erst in zwei Jahren nach dem Kriterium des Aktien-Streubesitzes neu zu besetzen, gab am Mittwoch mehreren Börsen-Schwergewichten Auftrieb. Besonders bei Werten wie Deutsche Telekom, Allianz und Infineon führte dies zu einer Entspannung, urteilte ein Händler im ADX-Gespräch. Aufatmen konnten auch KarstadtQuelle und adidas-Salomon, die im Vorfeld als Dax-Ausstiegskandidaten gehandelt worden waren.

Bei einem "mittelmäßigen" Handelsvolumen sorgten zudem gute Eröffnungskurse an der Wall Street dafür, dass der Index die Widerstandslinie bei 7.200 Punkten durchbrechen konnte. Für den Beitrag der Autowerte an der Aufwärtsbewegung gab es "keine fundamentale Story", sagte der Börsianer. Die höchsten Gewinne verbuchten Infineon, die sich um 4,96 auf 72,26 Euro verteuerten (+7,37 %). Metro legten 2,70 auf 46,00 Euro (+6,24 %) zu und KarstadtQuelle 1,49 auf 32,28 Euro (+4,84 %).

Unter Druck standen hingegen Schering, die 2,69 auf 64,91 Euro verloren (-3,98 %). Dresdner Bank gaben 1,20 auf 51,60 Euro ab (-2,27 %) und Henkel 1,00 auf 67,00 Euro (-1,47 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%