Poker um Telekom-Chef Ron Sommer
Telekom-Aufsichtsrat Leysen kritisiert Goldman Sachs

Der im Aufsichtsratspräsidium der Deutschen Telekom vertretene Andre Leysen hat die Rolle der Investmentbank Goldman Sachs im Poker um Telekom-Chef Ron Sommer scharf kritisiert. Die versuchte Einflussnahme von Goldman Sachs sei "unprofessionell", warf Leysen dem Chef des US-Investmenthauses, Henry Paulson, am Montag im Gespräch mit der Nachrichtenagentur Reuters vor.

Reuters FRANKFURT/M. Goldman-CEO Paulson hatte in einem jüngst bekannt gewordenen Schreiben den Telekom-Aufsichtsrat davor gewarnt, dass bei einem Wechsel an der Spitze des Bonner Konzerns "mit entschiedenen negativen Konsequenzen für das Unternehmen" zu rechnen sei und Ron Sommer daher weiter Chef des Konzerns bleiben solle. Der Aufsichtsrat der Deutschen Telekom will am Dienstag über eine mögliche Nachfolge von Konzernchef Sommer beraten.

"Es ist ungewöhnlich und befremdend, dass Paulson als CEO von Goldman Sachs vor einer Aufsichtsratssitzung mit einem Brief auf die Deutsche Telekom Einfluss zu nehmen versucht", sagte Leysen. Der Belgier ist Mitglied des vierköpfigen Präsidiums des Telekom-Aufsichtsrats und sitzt zudem in weiteren internationalen Wirtschaftsgremien wie dem European Advisory Board der New York Stock Exchange.

"Die Telekom nimmt Goldman Sachs als Dienstleister wahr, und ich betrachte auch aus diesem Grund das Vorgehen von Paulson als unprofessionell und für den Geschäftsbetrieb der Telekom belastend", fuhr Leysen mit seiner Kritik fort. Goldman Sachs ist langjähriger Berater der Deutschen Telekom.

Zur bevorstehenden Aufsichtsratssitzung und einer möglichen Ablösung von Sommer durch seinen Vorstandskollegen Gerd Tenzer wollte sich Leysen indes nicht näher äußern. Er rechne mit einer "dem Telekom-Aufsichtsrat würdigen Diskussion", sagte Leysen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%