Polen erneut Absage erteilt
Struck schließt Einsatz deutscher Soldaten in Irak nicht aus

Verteidigungsminister Peter Struck (SPD) schließt den Einsatz deutscher Soldaten in Irak nicht aus. "Das wird alles zu prüfen sein", sagte Struck am Donnerstag im Deutschlandfunk auf die Frage, ob eine deutsche Beteiligung im Rahmen eines Nato-Einsatzes in Irak möglich sei.

Reuters BERLIN. Wenn die Uno die Nato um militärischen Schutz bitte, dann werde sich Deutschland auch an der Prüfung der Frage beteiligen, "wer kann welche Fähigkeiten zur Verfügung stellen?" Im Augenblick sehe es aber noch nicht so aus, als werde die Nato um einen derartigen Einsatz gebeten. Struck wiederholte die Auffassung der Bundesregierung, die Uno müsse für den Wiederaufbau Iraks verantwortlich sein. Derzeit wird das Land unter US-Führung verwaltet.

Struck erteilte erneut dem dem polnischen Vorstoß eine Absage, das polnisch-deutsch-dänische Korps im Irak einzusetzen. Das deutsch-polnisch-dänisches Korps verfüge nicht über alle notwendigen Fähigkeiten für eine derartige Mission im Irak. Deutschland und Dänemark seien sich einig, das Korps nicht in Irak einzusetzen. Er erneuerte die Kritik am polnischen Verteidigungsminister Jerzy Szmajdzinski: "Ich denke schon, dass er erst nicht nur mich hätte informieren müssen, bevor er mit amerikanischen Journalisten darüber redet, sondern auch natürlich den dänischen Verteidigungsminister."

Struck widersprach der Darstellung, er sei von seinem polnischen Kollegen über den Vorstoß informiert worden, bevor dieser ihn einer Zeitung bekannt gegeben habe: "Am Sonntagabend, als ich mich in Washington aufhielt, bin ich vom polnischen Verteidigungsminister um dringendes Gespräch gebeten worden, in dem er mir seine Vorstellungen dieses trilateralen Korps in Irak vorgestellt hat, deshalb, weil er schon am gleichen Tag ein Interview mit einer Washingtoner Zeitung gemacht hat und wohl befürchtete, dass ich erst sehr ärgerlich reagieren würde, wenn ich in der Zeitung lese, was zum Beispiel auch deutsche Soldaten dann vielleicht im Irak machen sollen ."

Szmajdzinski hatte einen entsprechenden Vorschlag den USA unterbreitet. Grundlage einer solchen Einheit, die in einer der Zonen des Nachkriegs-Irak stationiert werden solle, könne das im Nordwesten Polens stationierte polnisch-deutsch-dänische Korps sein. Die USA wollen den Irak in mehrere Zonen aufteilen und andere Nationen an den Truppen zur Sicherung des Wiederaufbaus beteiligen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%