Politik- und Finanzkrise zieht immer weitere Kreise
Türkische Regierung gibt Wechselkurs der Landeswährung frei

Die Wechselkursfreigabe folgt auf dramatische Kursstürze an den türkischen Finanzmärkten.

afp ANKARA. Wegen der andauernden Finanzkrise hat die türkische Regierung am Donnerstag den Wechselkurs der Lira freigegeben und damit den Weg für eine Abwertung der Landeswährung bereitet.

Ziel sei es, über einen niedrigeren Lira-Kurs höhere Einnahmen aus Export und Tourismus zu erzielen, teilte die Regierung nach einer 13-stündigen Krisensitzung in Ankara mit. Die Erklärung wurde in der Nacht zum Donnerstag über den türkischen Fernsehsender NTV verbreitet.

Seit 1999 war der Wert der Lira an einen Währungskorb aus Euro und Dollar gebunden. Die Wechselkursfreigabe folgte auf dramatische Kursstürze an den türkischen Finanzmärkten. Diese waren durch die Befürchtung ausgelöst worden, die politische Stabilität könne durch eine Auseinandersetzung zwischen Regierungschef Bülent Ecevit und Staatspräsident Ahmet Necdet Sezer über die Korruptionsbekämpfung gefährdet sein.

Am Mittwoch war die Börse in Istanbul um über 18 Prozent eingebrochen.

Die an die Leitwährungen Dollar und Euro gebundene Währung war ein Schlüsselelement des 1999 mit dem Internationalen Währungsfonds (IWF) vereinbarten Stabilitätsprogramms. Dieses sah eine über drei Jahre laufende Kreditzusage über vier Milliarden Dollar vor, mit der die chronische Inflation in dem Staat bekämpft werden sollte. In ihrer Erklärung versicherte die Regierung nun, sie sei entschlossen, das mit dem IWF vereinbarte wirtschaftliche Reformprogramm strikt weiterzuverfolgen.

Neben Strukturreformen im Finanz- und Bankensektor sollten wie zugesagt auch die Privatisation der staatlichen türkischen Flug- und Telefongesellschaft vorangetrieben werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%