Politiker bleibt unversehrt
Afghanischer Verteidigungsminister überlebt Anschlag

Der afghanische Verteidigungsminister Mohammed Fahim hat am Montag in Dschalalabad im Osten des Landes einen Bombenanschlag unversehrt überlebt. Mindestens zehn Menschen seien verletzt worden, berichtete die in Pakistan ansässige afghanische Nachrichtenagentur AIP.

dpa ISLAMABAD. Die Attentäter zündeten die Bombe auf dem Talaschi-Platz wenige Meter vom Wagen des Ministers entfernt. Dschalalabad liegt in der Region, in der Paschtunen leben, die größte Volksgruppe Afghanistans.

Fahim ist Tadschike und gehört zur Nordallianz, während die von der Nordallianz mit Hilfe der USA gestürzten Taliban ganz überwiegend Paschtunen sind. Im Osten Afghanistans hatten die USA und afghanische Verbündete in den vergangenen Wochen Verstecke der Terrororganisation El Kaida von Osama bin Laden und der Taliban angegriffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%