Politiker Opfer eines Attentats - Umstände nicht bekannt
Führender korsischer Nationalist ermordet

Einer der führenden Politiker der korsischen Nationalisten, François Santoni, ist in der Nacht zum Freitag ermordet worden. Nach Angaben der Gendarmerie wurde der 41-Jährige erschossen, als er gut eine Stunde nach Mitternacht im Süden Korsikas im Dorf Monacia-d'Aullène gerade von einer Hochzeit kam.

afp AJACCIO. Der oder die Täter konnten zunächst entkommen. Die Polizei leitete eine Fahndung ein, Näheres über die Umstände des Attentats wurde vorerst nicht bekannt. Santoni war eine der führenden Figuren der nationalistischen Bewegung auf der französischen Mittelmeerinsel. Er war lange Zeit Generalsekretär der Partei Cuncolta Naziunalista, der politischen Vertretung der verbotenen Nationalen Befreiungsfront Korsikas (FLNC).

Fast genau vor einem Jahr war sein Freund Jean-Michel Rossi ermordet worden. Zusammen mit Rossi hatte Santoni ein Buch veröffentlicht hatte, das mit den mafiösen Strukturen der nationalistischen Bewegung auf Korsika abrechnete und den beiden Autoren die Feindschaft der radikalen Untergrundkämpfer einbrachte. Santoni hatte sich von dem bewaffneten Kampf losgesagt und unter anderem auch die Ermordung des französischen Präfekten Claude Erignac im Februar 1998 verurteilt.

Mitte der 90er Jahre war Santoni einer der korsischen Vertreter bei Verhandlungen um eine Befriedung der Insel. An den aktuellen Verhandlungen mit der Pariser Linksregierung war er jedoch nicht beteiligt. Wegen verschiedener Straftaten war er zu insgesamt 14 Jahren Gefängnis verurteilt worden, von denen er sechs verbüßte. Auf Korsika wurden in den vergangenen 25 Jahren mehrere tausend Sprengstoffanschläge und Dutzende politische Morde verübt; die meisten wurden niemals aufgeklärt. Die korsischen Nationalisten kämpfen mit Waffengewalt für die Unabhängigkeit der Insel von Frankreich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%