Politische Konfrontation
Militäroffensive in Mazedonien

dpa SKOPJE. Mazedonische Regierungstruppen haben am Freitag im Norden des Landes ihre Offensive gegen Hochburgen der albanischen Rebellen fortgesetzt. Sie griffen Positionen der Rebellen mit schweren Waffen an, teilte ein Armee-Sprecher mit.

Auch im nordwestlichen Grenzgebiet zum Kosovo habe es neue Zusammenstöße gegeben. Die Rebellen hätten dort in den Bergen über der Stadt Tetovo mehrfach Sicherheitskräfte angegriffen.

Die politische Konfrontation zwischen Albanern und Mazedoniern in der neuen Allparteien-Regierung haben sich unterdessen weiter verschärft. Ministerpräsident Ljubco Georgievski hatte ein Geheim- Abkommen zwischen zwei mitregierenden Albanerparteien und albanischen Rebellen als einen "Aufruf für die Albaner zum Krieg gegen Mazedonien" bezeichnet. Die Zusammenarbeit von zwei legalen Parteien mit einer "Terroristengruppe" stelle eine "katastrophale Situation" für das Land dar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%